Was ist Herzeugs?

Hallo liebe Leserin und lieber Leser,

schön, dass du den Weg zu Herzeugs gefunden hast. Du fragst dich bestimmt, was dich hier erwartet. Zu allererst ein kleiner Hinweis zum Titel: Es soll Herz-zeug heißen. Ich habe es nur ein wenig mit einem kleinen Dialekt verziert. Was würdest du dir unter Herzzeug vorstellen? Nun, ich assoziiere es mit Liebe, Herzensangelegenheiten, Psyche, Leidenschaft, Interessen, Spaß und das, was mir Freude bereitet. Eigentlich ist das nur ein Deckname für mein Happiness-Projekt.  Gretchen Rubin hat mich dazu inspiriert mit ihrem Buch „Das Happiness-Projekt“ (Dazu aber in einem anderen Artikel mehr). Hier nochmal einen ganz herzlichen Dank an Gretchen 😉 .

Was ist Glück?

In der englischen Sprache würde man happiness dazu sagen, obwohl lucky sein dazu gehört. Jeder von uns hat seinen einzigartigen Weg zum Glück, zur Zufriedenheit und Gelassenheit und jeder definiert es anders. Dem einem reicht es gesund zu sein, ein anderer ist ein absoluter Familienmensch und ist im Kreise seiner Lieben glücklich, andere möchten finanziell abgesichert sein. Manche machen das Glück an anderen abhängig und es gibt auch solche, die ihre innere Kraft ausschöpfen und glücklich sind.  Aber vielleicht sollte ich etwas mehr über den Hintergrund erzählen.

Meine kleine Geschichte

Es kommt ein Tag in deinem Leben, an dem du feststellst, dass alles, was du bis jetzt erlebt hast, einen Sinn ergibt. Für mich halte ich diesen Tag mit diesem ersten Artikel fest. Ich habe immer wieder versucht, meinen Weg zu finden. An den Versuchen bin ich jedoch gescheitert, weil es eben nur Versuche waren, Experimente, wo ich vorsichtig in die Richtung geschnüffelt habe, ob es vielleicht der richtige Weg für mich ist. Ich wollte mich immer wieder neu erfinden. Aber es ist egal, ob der Weg richtig oder falsch war. Die Hauptsache ist, dass es mein Weg bleibt mit seinen Hürden und Steinchen, die dazu gehören. Die letzten zwei Jahre habe ich damit verbracht, mein Leben im leeren Raum zu reflektieren. Es wird nie mehr so sein, wie es früher war, denn jeder Moment ist einzigartig.

Der eine Moment, wo es Klick macht

Jeden Tag hätte ich den Mut haben können, einfach neu anzufangen. Dafür steckte ich aber zu sehr in der Vergangenheit fest (Man findet genügend Ausreden, um sich zu rechtfertigen ;p ). Dann sah ich mir einen Film an, „Der seltsame Fall des Benjamin Button“, der mich wieder komplett durcheinander geworfen hat. Mir klingen die Worte immer noch in den Ohren. Hier das Zitat:

„Nach meiner Meinung ist es nie zu spät oder in meinem Fall zu früh, der zu sein, der man sein will. Es gibt keine zeitliche Begrenzung. Fang damit an, wann du willst. Du kannst dich ändern oder so bleiben wie du bist. Es gibt keine Regel. Du kannst das Beste daraus machen oder das Schlechteste.
Ich hoffe du machst das Beste daraus. Ich hoffe du siehst erstaunliche Dinge. Ich hoffe du erlebst Gefühle wie nie zuvor. Ich hoffe du begegnest Menschen, die die Welt anders sehen als du. Ich hoffe du lebst ein Leben, auf das du stolz sein kannst. Und wenn es nicht so ist, dann hoffe ich du reißt dich zusammen und fängst nochmal von vorne an.“

Es war ein Brief an seine Tochter, die er schon sehr früh verlassen hatte. Ich möchte jetzt nicht den ganzen Film erklären, aber euch ermutigen, diesen anzuschauen (Er wird alt geboren und wird im Laufe seines Lebens wieder jung und stirbt als Baby). Es ist schön, immer wieder durch Bücher, Filme, Menschen und Situationen aufgerüttelt zu werden 🙂 .

Meine Absichten 🙂

Was mit mir passiert ist, werde ich euch vielleicht im Laufe weiterer Artikel schreiben, aber für jetzt ist es mir wichtig, einige Dinge loszuwerden, warum ich diesen Blog schreiben möchte. Zuviel habe ich unterdrückt, mich verleugnet, Angst gehabt, mir ein Lügenkonstrukt erschaffen, um mich nicht auszuleben, eine illusionäre kleine Traumwelt, in die ich mich immer mehr versteckt habe. Es war eine Flucht vor der Realität, weil ich dachte, ich sei ohnmächtig, etwas zu verändern. Ich helfe gerne, schreibe gerne, lese gerne. Ich möchte einen Blog schreiben, der die Menschen berührt. Mitdem, worüber ich schreiben werde, möchte ich auch dich ermutigen, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Vielleicht fühlst du ähnlich wie ich und es dient einfach nur dazu, dass du dich nicht alleine mit deinem Empfinden fühlst. Dieser Blog wird ein Sammelsurium an Themen, da ich eigentlich viele Interessen habe und neugierig bin.

Wer bin ich?

Ja, das frage ich mich auch öfters. Naja, die Grunddaten sind: Ich bin 32 Jahre jung, bin in Groß-Gerau geboren und lebe im Gerauer Land, Sternzeichen Fisch Aszendent Stier, ich liebe schöne Dinge, bin ein Genießer, bekennender Tagträumer, Idealist, schreibe und lese gerne, arbeite an meiner Phantasiegeschichte (mal sehen, ob das eine Serie wird oder ein Roman), habe einen Sohn, bin mit einem wundervollen Mann verheiratet, philosophiere gerne, bin ein Scanner, hochsensibel, was nicht immer leicht ist (ehrlich gesagt, bin ich noch nicht gänzlich über die Hürde gekommen, wo ich damit umgehen kann), fühle mich oft fehl am Platz, sage mir immer „Wer weiß, wofür es gut war“, habe ein paar Lieblingszitate: „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom“, „If you can dream it, you can do it“ von Walt Disney, „Es ist immer zu früh um aufzugeben, aber nie zu spät, um zu kämpfen“, bin verträumt, phantasiereich, habe eine Gedankenfülle (sogar im Schlaf)…. und mehr. Aber vielleicht wirst du ja den Blog verfolgen und herausfinden, wer und wieviele ich noch bin 😉

Alles in Allem freue ich mich, dass dieser Funke in mir entflammt ist, den Mut zu haben, das, was mir Freude macht, auch wirklich zu machen und ich hoffe, dass es dir auch Spaß machen wird!

Dein Bienchen

[ Sabrina 🙂 ]

 

Schau mal bei der Facebook-Gruppe vorbei!

Bei dem Willkommenskommentare-Beitrag kannst du gerne etwas schreiben (hier können leider keine Kommentare geschrieben werden).

 

 

Merken

Advertisements

Letzte Beiträge

Frohe besinnliche Adventszeit

Einen besinnliche Advents- und Vorweihnachtszeit wünsche an euch alle! Es ist eine Zeit voller beschaulicher Weihnachtsdekoration, Gemütlichkeit, berauschender Weihnachtsdüfte von Zimt, Lebkuchen und Spekulatius, aber vor allen Dingen Zeit mit Familie und Freunden. Für einige von uns ist es auch eine stressige, depremierende Zeit. Es ist DIE Zeit des Jahres, wo die Gefühle, der Körper … Frohe besinnliche Adventszeit weiterlesen

Zerbrechliche Kostbarkeit

Ein Versprechen zu geben, heißt Vertrauen zu nehmen. Gehe nicht leichtfertig damit um. Du spielst mit einem der zerbrechlichsten Mysterien des Herzens. Halte es nicht mit Illusionen oder Passivität hin. Sei wahrhaftig eins mit dem, was du sagst, denkst und wie du handelst. Ansonsten enttäuschst du nicht nur die anderen, sondern auch dich selbst. Die … Zerbrechliche Kostbarkeit weiterlesen

Neue Ideen – Herzeugs (fast) neu erfinden

Mir sind in den letzten paar Tagen ein paar Ideen in den Kopf geschossen. Die Grundidee ist bereits hier bei Herzeuges vorhanden, aber natürlich braucht jeder gute Käse Zeit zu reifen ;-P Meine drei Hauptthemen sind Happiness, Depression und Motivation. Happiness, weil Glück und Glücklichsein immer schon ein faszinierendes Mysterium für die Menschheit war und … Neue Ideen – Herzeugs (fast) neu erfinden weiterlesen

Mehr Beiträge