Der Unterschied zwischen Visits, Page Impressions und Unique Visitors

In der Besucherstatistik findet man drei Faktoren: Visits, Page Impressions und Unique Visitors. Diese drei Faktoren sind die Grundlage vieler Entscheidungen. Hobby- Blog- und Webseitenbetreiber sehen in diesen Zahlen die Anerkennung und Bestätigung ihrer Arbeit. Für Geschäftsleute bedeuten diese Zahlen der Gegenwert von Geld und Zeit sowie die Rückmeldung der Zielgruppe auf direkten und indirekten Weg.

Was sind Visits?

Visits sind einzigartige Besuche auf der Webseite. Im Controlling werden  diese auch als Synonym für Unique Users genannt. Ein erster Besuch zählt als ein Page Impression (Seitenaufruf). Als zusammenhängender Besuch löst dies mindestens einen Page Impressions aus. Bei einem längeren Aufenthalt des Lesers kann er durch aufrufen anderen Seiten auf der Webseite mehrere Page Impressions verursachen.

Wie bewertet man Page Impressions?

Bei jeder Seite, die innerhalb der Webseite aufgerufen wird, generiert dies eine Page Impression(Seitenaufruf). Bei einem Visit kann durch die Seitenaufrufe und die Dauer des Aufenthalts der Mehrwert des Besuchs ermittelt werden. Dieser Faktor ist auch ein Indikator für den Wert eine Seite. Mit dieser Wertermittlung kan der Betreiber den Preis der Werbeflächen ermitteln.

Was bedeutet Unique Visitors?

Unique Visitors sind einzigartige Besucher. Das heißt, Unique Visitors sind Besucher einer Webseite, die entweder einmalig oder in größeren Abständen die Webseite besuchen. Unique Visitors kommen über unterschiedliche Zugriffsquellen auf die Webseite. Die Zugriffsquellen sind ebenfalls Indikatoren für die Kanäle der Zielgruppen. Einzigartige Besucher, die immer wiederkehren, ist das Ziel. Aber auch einmalige Besucher können durch Verbreitung der eigenen Meinung wertvolle Werbung sein.

Der Mehrwert von Visitors und Visits

Diese drei Indikatoren können im Rahmen der Fehleranalyse, der Marketing-Strategie und des Webseitenkonzeptes genutzt werden. Page Impressions können zum Beispiel auch zur Identifikation von Fehlerquellen dienen. Eine Unterseite zum Beispiel, die nicht oft besucht wird, muss vielleicht umstrukturiert oder aktualisiert werden. Dafür kann man gut besuchte Seiten zu wahren Geld machen. Die Zugriffsquellen der Unique Visitors sind vielleicht eine Möglichkeit, mehr Besucher zu erhalten, wenn man diesen Kanal ausbaut. Wenn man als Unternehmen im Social Media Bereich eine Marketing-Strategie aufgebaut hat, sind die Zugriffsquellen ein sichtbarer Erfolg. Einzeln und zusammen lohnt sich die genaue Befassung der drei Indikatoren für jedes Unternehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s