Seifenblasen

oder – Was ist schon normal?

Heutezutage sterben wir, als ob wir nie gelebt hätten und wir leben, als ob wir nie sterben würden. Wir lassen so vieles unerledigt zurück, in der Hoffnung, dass es uns nicht einholt. Am Ende unserer Tage fragen wir uns dann, ob wir gelebt haben. Man sollte Andere so behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte, mit ihnen umgehen, ohne möglichst etwas offen zu lassen, denn wenn es zu spät ist, ärgert man sich, ist traurig und meist kann man es nicht wieder gut machen oder abhaken. Ungeschehen wird es sowieso nicht sein. „Gestern ist Vergangenheit und morgen ein Rätsel, doch heute vielleicht noch der beste Tag unseres Lebens“ hat Azad gesungen. Obwohl ich nicht so ein Fan von deutschen Hip Hop bin, ist da doch viel Wahrheit drin.

Wer entscheidet, was richtig, moralisch und normal ist? Die Mehrheit, das System und die Gesellschaft? An ihre Werte möchte ich mich weder direkt anlehnen noch ablehnen, obwohl einiges ja nicht schlecht und negativ oder gut und positiv ist. Aber wenn es normal ist, dass wir nicht wissen, was wir mit uns oder unseren Kinder tun sollen, nicht glücklich sein können, da wir uns selbst im Wege stehen, das Leben eine Illusion ist, da man die Realität nicht ertragen kann, die Welt an Verlust von Mut zu Grunde geht, vor sich hinzuvegitieren, bis Alter und Gewohnheit sich mit allem abgefunden haben,… nein danke,dann will ich nicht normal sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s