Jeden Tag ein bisschen

Jeden Tag beschäftige ich mich ein bisschen mit meiner Pilgerreise, obwohl der Alltag mich fordert. Dann habe ich das Gefühl, dass ich die Reise schon in meiner Phantasie ein Stück gehe. Manchmal lese ich Erfahrungen von anderen, informiere mich oder schreibe meine Gedanken und Ideen auf. Die Reise sind die Schritte die wir gehen, aber auch das drum herum, finde ich, gehört dazu. Die Einstellung ändert sich mit der Zeit und man kann seine Erfahrungen und Eindrücke in den Alltag integrieren.

Nicht nur seine Wohnung kannst du aufräumen. Geistiger und körperlicher Hausputz ist ebenfalls eine Art von Vorbereitung. Alte Angewohnheiten, die man ändern will, sind auch ein wichtiger Aspekt der Reise. Ich freue mich täglich über meine klitzekleinen Fortschritte und schreibe sie auf, um sie wahrnehmen zu können und mich immer wieder daran zu erinnern: Es passiert etwas. Bewusstwerdung ist sehr wichtig für die Gegenwart. Das ist es ja, wonach wir uns sehnen. Wieder dieses lebendige Gefühl, aus dem Herzen leben zu können.

Jeden Tag etwas Neues entdecken, das ist das kleine Highlight im Alltag. Ein neues Kochrezept, ein neues Wort, eine Gewohnheit anders machen, mal in einer anderen Ecke spazieren gehen. Suche dir jeden Tag eine Kleinigkeit aus, die du neu und anders machen willst. Denn der Alltag besteht aus vielen Kleinigkeiten. Mit der Zeit freust du dich über dieses kleine Geschenk, was du dir selbst machst. Mache es ganz bewusst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s