Was die lieben Kälber kriegen

Kalb Gezielte Kälberfütterung

In der landwirtschaftlichen Fütterung hat die metabolische Programmierung vom Kalb eine wichtige Bedeutung. Die Tiere sollen zu Hochleistungstieren herangezüchtet werden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Kälber mit verschiedenen Stoffen versorgt werden. Nur gesunde und kräftige Tiere können Hochleistungen erzielen.

Die Bedeutung

Die Kälberfütterung und die Pflege der Tiere soll einen positiven Einfluss auf die Konstitution und die Gesundheit der Tiere haben. Die Leistung, welche die Tiere im späteren Leben als Bullen oder Milchkühe erbringen sollen, wird bereits im jungen Alter beeinflusst. Werden weibliche Kälber in den ersten Lebenswochen intensiv gefüttert, so kann das einen positiven Effekt auf die spätere Milchleistung haben. In dieser Phase wird der Stoffwechsel der Tiere geprägt. Auf diesen kann der Landwirt durch die Fütterungsweise Einfluss nehmen.

Biestmilch

Die erste Milch, welche die Kälber direkt nach der Geburt von der Mutter bekommen, wird als Biestmilch bezeichnet. Sie hat einen hohen Anteil an Antikörpern, wodurch das Immunsystem des Kalbs unterstützt wird. Um gesunde und kräftige Milchkühe heranzuzüchten, sollten die Kälber nach Möglichkeit mit großen Mengen Bietsmilch versorgt werden. Wenn keine Möglichkeit besteht, Bietsmilch zu verfüttern, können als Alternative Milchaustauscher verwendet werden. Sie sorgen für eine optimale Entwicklung der Organe. Die weiteren Vorteile der Milchaustauscher werden auf agrarnetz.com erläutert.

Kranke Tiere

Wenn die Kälber erkrankt sind, hat die metabolische Programmierung keinen positiven Effekt. Der Grund liegt darin, dass die Tiere geschwächt sind und dadurch keine Höchstleistungen erbringen können. Wie lange die metabolische Programmierung durchgeführt werden sollte, ist momentan noch unsicher. Die anfallenden Kosten sind jedoch unumstritten.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s