Monats-Challenge Januar: 3 Ziele

Prompts Daily Challenge

Monats-Challenge

Interview mit Sabrina, den 02.01.2017

Thema: 3 Ziele für diesen Monat

Was willst du ab Januar 2017 nachhaltig in deinem Leben verändern?


  1. Zur Ruhe kommen
  2. Nicht mehr in der Vergangenheit leben
  3. Körper & Geist wachsen lassen

Im letzten Jahr ist einiges passiert, was mich für immer verändert hat. Ich war schon immer rastlos, unruhig und habe viel zu sehr in der Vergangenheit oder der Zukunft verweilt. Ich war nicht wirklich da. Das war wie Autopilot. Das Leben ist zum größten Teil einfach an mir vorbei gezogen. Das kann ich jetzt sehen, da ich immer bewusster werde. Früher hätte mir das Angst gemacht. Frei zu sein und mich fallen zu lassen, zu vertrauen. Ich war immer zu gutgläubig und naiv und habe mich nicht geschützt, deswegen bin ich immer wieder hingefallen, aber trotzdem wieder aufgestanden. Ich möchte damit nicht behaupten, mich jetzt völlig verschlossen zu haben. Diese Phase habe ich durch gemacht und es war nicht schön. Ich bin jetzt offnener denn je, aber ich grenze mich jetzt ab, bin vorsichtig geworden und gebe jedem eine ehrliche Chance mit eigener Rückversicherung, also auch ohne Erwartungen, sondern mit Dankbarkeit. Wenn ich das so lese und mir in Gedanken zuhöre, bin ich selbst ein wenig verwirrt, aber das ist schon richtig so.

In der Vergangenheit leben verbinde ich mit Depressionen, in der Zukunft leben mit Angst und Panik. Das hat viel zu lange mein Leben dominiert. Es ist nicht weg, aber ich lasse es nicht mehr zu. DENN: Ich habe für mich herausgefunden, dass für mich jetzt im Moment Glück bedeutet, zur Ruhe zu kommen, Fortschritt, geistiges und körperliches Wachsen, Selbstdisziplin, Geduld, Dankbarkeit ohne Erwartungen, Abschalten. Das hört sich jetzt wahnsinnig viel an, aber ich arbeite jeden Tag ein kleines bisschen daran. Mit kleinen Ritualen, neuen Angewohnheiten, die ich mir nach und nach aufbaue, geistige und körperliche Fitness & Entspannung, Routine / Alltag. Das sind meine ersten drei Ziele mit winzigkleinen Schritten. Täglich investiere ich darin 2-3 Stunden, nicht am Stück, sondern über den Tag verteilt. Das fängt mit 1 Minute ein Glas Wasser trinken an. Das, was mir gut tut und für den Moment die Zeit vergessen lässt und das Gedankenkarussel stoppt, daran arbeite ich im Januar. Ende des Monats berichte ich von meiner Erfahrung und meinen Erlebnissen.


Monats-Challenge Februar / Monats-Challenge März / Monats-Challenge April / Monats-Challenge Mai

Rückblicke 2017

http://wp.me/p7ImML-rQMerken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s