Wortschatz und Sätze

Prompts Daily Challenge

Thoughts

Interview mit Sabrina, den 05.02.2017

Thema: Wortschatz und Sätze

Warum unsere Sprache unsere Weltsicht definiert


Worte sind mächtig. Wir denken in der Sprache, wir träumen in der Sprache, wir sprechen in der Sprache. Unsere Welt definiert sich über unseren Wortschatz. Dinge, wo wir die Namen dafür nicht erkennen, haben ihren Platz in unserer Welt noch nicht gefunden. Es ist auch die Art und Weise, wie wir unsere Ideen, unsere Gefühle und Gedanken ausdrücken. Ich habe eben eine inspirierende Anekdote gelesen.

Der Unterschied zwischen der Botschaft: Ich bin blind. Bitte hilf mir!

und der Botschaft: Heute ist ein schöner Tag. Du kannst es sehen. Ich nicht!

Wie wir die Leute berühren ist eine Frage, ob wir ihre Sprache sprechen. Wir können den gleichen Wortschatz haben, ohne einander wirklich zu verstehen. Es gibt über 135.000 Wörter in der deutschen Sprache laut Duden und die meisten habe nicht mal einen Wortschatz von 10.000 Wörtern. Dazu kommt der aktive Wortschatz , den wir täglich benutzen und der passive Wortschatz, den wir kennen. Wir wachsen durch und mit unserer Sprache. Wir assoziieren Wörter mit Bildern und Sinneseindrücken. So lernen wir. Wenn wir negativ reden, wird unser Empfinden genau das ausdrücken. Unser Unterbewusstsein programmiert die Bilder damit. Wir programmieren uns jeden Tag. Unsere Erinnerungen sind Bilder, die wir mit Wörtern füllen, die wir kennen. Viele Worte benutzen wir mehrfach, ohne sie abzunutzen. Einige Worte sind sehr rar und festlich. Aber es ist auch die Art der Zusammenstellung, wie sie wirken. Wenn wir andere Sprachen lernen, lernen wir auch Worte, die es im Deutschen gar nicht von der Bedeutung existieren. Wir erweitern dadurch unseren Horizont. Mit Worten können wir die Stimmung verändern, verletzen.

Sicherlich werde ich mir hierüber noch einige Gedanken machen, denn es ist wirklich interessant. Ich bleibe dran 😉

Kleine Idee: Selbst hier im Blog bin ich ungeschickt mit meiner Wortwahl, weil ich mich auf meinen Ausdruck konzentriere, anstatt daran zu denken, wie ich es für andere berührend und verständlich ausdrücken kann. Das würde meinen Blog sicherlich auf ein anderes Level bringen. Wäre vielleicht auch eine Idee, wie man seinen Blog auf Erfolg programmieren kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s