Warum esse ich?

Prompts Daily Challenge

Emotional Eating Journal Challenge

Interview mit Sabrina, den 14.03.2017

Thema: Warum esse ich?

Welche drei Worte verbinde ich im Moment damit? Welche Worte wünsche ich mir?


Ich esse für Geist, Herz und Körper, damit es mir gut geht, ich bewusst esse, mich damit beschäftige, da ich auch für andere koche und damit körperlich fit bin. Ich will nicht Fett aufbauen, sondern Muskeln. Ich will kein Junk Food, sondern natürliche Nahrungsmittel. Ich möchte Zeit damit verbringen, gemeinsam mit der Zubereitung und geliebten Menschen. Ich möchte es genießen und mich wohl in meiner Haut fühlen und nicht dauernd deswegen krank sein. Zeit, Genuss, Gesundheit. Das sind die drei Worte, die ich im Moment damit verbinde. Es auf drei Worte zu beschränken, ist schwierig, am liebsten würde ich noch ein Wort dazu addieren: Familie. Es ist etwas kulturelles, soziales. Genuss vielleicht durch Kultur ersetzen? Mmhh. Um mir wirklich ein Urteil darüber zu erlauben, bräuchte ich mehr Zeit, darüber intensiv nachzudenken, zu experimentieren und abzuwägen, welches Wort eher den Sinn trifft. Worte definieren unser Denken, wie wir die Welt sehen, deswegen ist es auch immer ein Statement über die eigene Entwicklung und vorsichtig zu genießen, vor allem nach außen. Genuss könnte ich auch durch Wahrnehmung, Sinneseindrücke ergänzen, aber es sollen eben nur drei Oberbegriffe sein. Naja, wer weiß, wie ich in einem Jahr darüber denke^^

Mir wünsche, mir wünsche: Teil des Seins 😀

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s