Wenn ich eine Zauberpille hätte

Prompts Daily Challenge

Emotional Eating Journal Challenge

Interview mit Sabrina, den 17.03.2017

Thema: Body – Wenn ich eine Zauberpille hätte

Wenn ich eine Zauberpille hätte, die mir mein Traumkörper aufbaut, wie wäre es?


Wenn ich eine Zauberpille hätte, würde es mir nichts bringen, da ich weiterhin dafür etwas tun müsste. Gesund mit meinem Geist und Körper umgehen. Mein Körper wäre nach kurzer Zeit wieder so wie jetzt, weil ich nicht wüsste, was der Anspruch an diesen Körper wäre und selbst wenn ich dafür nichts tun müsste, wäre mir die Lektion und Aufgabe nicht zuteil geworden, dass ich es verstehen könnte und würde es nicht schätzen. Ich fühle mich in dem Sinne wohl in meinem Körper, dass ich ihn nicht ablehne. Das hat viel Arbeit und Zeit gekostet, aber ich möchte auf jeden Fall mehr tun, um mein Wohlbefinden zu steigern. Es ist viel weniger mein Körper, den ich verändern möchte, sondern eher meine Einstellung und mein Durchaltevermögen, an dem ich arbeiten möchte. Ich mache jeden Tag ein bisschen, weiß aber, dass es für mich eigentlich zu wenig ist. Ich habe einen Maßstab, wo ich mich wohl fühle, den ich immer für einiger Wochen durchhalte, bis wieder irgendetwas passiert, dass mich von meinem Weg abbringt. Danach brauche ich wieder zwei Wochen, um mich zu fangen und weiterzumachen. Ich habe gelernt, mich nicht dafür zu schämen, denn es gibt manchmal eine Zeit, da hat man andere Dinge im Kopf und da heißt es einfach weitermachen. Ich liebe jeden Markel an mir, weil es meine Geschichte erzählt. Es macht mich einzigartig.

Warum sollte ich das ändern wollen? Aber wenn ich meinen Körper ändere, dann durch meinen Prozess, denn meine Körper ist mein äußerer Spiegel. Wenn ich furchtbar aussehe, dann fühle ich mich meistens auch so und will nicht einem Ideal entsprechen, was nicht meins ist. Das Schönheitsideal der Modeindustrie ist sowieso FAKE. Sie bearbeiten die Bilder und dahinter stehen auch nur Menschen. Ich finde Makel schön. Sie spiegeln den Menschen wieder und seine Geschichte und macht das nicht einen Menschen interessant? Wenn wir makellos wären, ist das nicht etwas langweilig und oberflächlich? Ich verstehe die Ästhetikveränderungen nicht,weil sich Menschen jemandem anders angleichen wollen. Wenn sie wirklich absolut entstellt sind und psychisch darunter enorm leiden, dann ist es für mich in Ordnung, denn das ist eine signifikante Lebensverbesserung, wenn sie dadurch gehandicapt sind, aber alles andere ist nur ein Ausbau des idiotischen Scheins, was sowieso nicht existiert , sondern erschaffen wurde, damit wir uns schlecht fühlen für das, was andere uns antun.

In der Depression habe ich alles an mir abgelehnt. Ich fand, das dies nicht mein Körper ist, ich habe mich so entfremdet gefühlt und alles war eine Folter, auch das Essen. Wenn ich nicht genießen kann, dann bringt der Traumkörper auch nichts, weil was will ich damit anfangen? Körper & Geist wirken aufeinander. Was bringt ein schöner Körper, wenn der Geist nicht mitspielt? Schön ist außerdem relativ und liegt im Auge des Betrachters. Wenn du nur Müll ist, kann daraus nicht ein gesunder Körper wachsen. Wenn du auf deinen Teller einen Berg frittiertes auftürmst und sagst: „Ist doch nur ein Teller!“, arbeitest du sicherlich nicht an deiner Gesundheit. Dein Körper hat auch Bedürfnisse und deinen Körper kennen zu lernen, das ist deine Aufgabe. Was ist schon gesund ernähren? Es gibt Richtlinien, ja. Künstliches Essen gehört bestimmt nicht dazu.

Ich arbeite daran, mich weiter zu verbessern und meine Selbstdisziplin zu fördern.

Also Hand aufs Herz: Würdest du die Zauberpille nehmen? Ich nicht!

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s