Was brauche ich, um jetzt zu wachsen?

Wochengedanken: KW 19 – 2017

Was bedeutet überhaupt WACHSEN für mich?

Einerseits heißt es für mich, dass ich das erledige, was ich mir vorgenommen habe. Dazu gehört ein Plan. Was ist meine Pflicht? Was ist mein Recht? Was habe ich vor? Was sind meine Ziele? Was sind meine Wünsche? Auch wenn ich einmal etwas nicht machen kann, weil das Leben dazwischen kommt, heißt es für mich dran bleiben. Viele Dinge kann ich nicht nachholen. Deswegen muss ich mich meinem Perfektionismus stellen und mir auch Fehler erlauben. Ich bin ein Mensch und kein Computer 😉 Ich möchte mir Ausdauer aufbauen. Ich bekomme nicht immer, dass was ich will, aber das was ich brauche. Fehler sind zum Lernen da und manchmal müssen sie auch sein, weil sie eine Botschaft haben. Sie zeigen, dass es der falsche Weg ist oder ich mache etwas nicht auf die Weise, wie es sein soll. Wenn ich nicht wüsste, wo ich hin will, käme ich ja nie an mein Ziel. Was ich gelernte habe, ist, dass oftmals der Weg das Ziel ist. Das heißt, alleine den Weg zu gehen, mit allen Hindernissen und Überraschungen kann bereits das Ziel der Reise sein, weil das Leben ist und wir viel davon lernen können.

Wachsen heißt für mich auch, dass ich jeden Tag ein bisschen besser werde, ein besseres Ich. Besser als gestern. Dazu gehören auch Rückschläge, Niederlagen und Erfolge. Fehler gehören dazu. Wenn du etwas gut machst, hast du immer Neider und Kritiker. Sie wollen dich niedermachen, dich schlecht reden und so weiter, weil die meisten nicht in dir den Feind sehen, sondern in sich den Schwächling, weil sie es nie so schaffen würden wie du! Manchmal kann es unglaublich lange dauern, bist du deine Ziele erfüllst. Große dinge muss man in Etappenziele einteilen, weil man es nicht auf einmal schafft. Oftmals musst du dir er ein paar Fähigkeiten und Fertigkeiten oder Dinge aneignen, bevor du richtig loslegen kannst. Erlaube dir Zeit! Erlaube dir Fehler! Erlaube dir, du selbst zu sein! Ein toller Spruch, den ich mal gelesen habe, ist:

Du bist noch nicht fertig, bis du gewonnen hast!

Wachsen heißt für mich auch, nicht nach den Vorstellungen anderer zu leben. Viele von uns sind so sehr darauf versteift, anderen zu gefallen oder andere Meinungen als seine eigene anzunehmen, anstatt selbst nachzudenken und eigenverantwortlich zu handeln. Entwickeln ist auch ein Stichwort, dass mich an WACHSEN erinnert. Ratschläge sind dafür da, um bedacht zu werden, aber diese nur zu konsumieren, ohne darüber nachzudenken, ob es deiner Natur entspricht, bricht dir auf Dauer das Genick. Eine nicht getroffene Entscheidung ist auf Dauer auch eine Entscheidung. Nach der eigenen Wahrheit zu leben, bedeutet für mich auch WACHSEN. Nach allem, was sich für mich richtig anfühlt, was ich für mein Wachstum brauche, das ist auch eine Sache des Vertrauens. Vertrauen zu mir, zu meinen Mitmenschen.

Was heißt das jetzt für mich?

Momentan ist es für mich wichtig, einfach dran zu bleiben. Mit jeder Wiederholung ändert sich etwas in mir. Die Abläufe festigen sich, mein Denken wird dadurch stark beeinflusst. Ich bin positiver, sehe, dass ich etwas richtig mache, obwohl ich auch Fehler mache und das gibt mir Sicherheit. Jeden Tag lerne ich etwas neues. Jeden Tag fühlt es sich noch anders an. Es strukturiert mich, räumt mich innerlich und äußerlich auf. 21 Tage braucht es, eine Gewohnheit aufzubauen, 3.000 Wiederholungen, bis es ins Fleisch und Blut und ins Unterbewusstsein geht. Und für jetzt ist es das, was ich brauche, all das.

Einfach machen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s