Wochengedanken: KW 21 – 2017

Wochenrückblick: KW 18 – 2017 – Wochengedanken: KW 19 – 2017Wochenrückblick KW 19 Wochengedanken KW 20Wochenrückblick KW 20 Wochengedanken KW 21


Zeitlich nicht mehr hinterher hinken, das wäre doch ein nobles Ziel. Das ganze Wissen, was ich erhalten habe, ist zwar notwendig, aber nicht ausreichend. Es ist Zeit, das Wissen in Verständnis umzuwandeln und anzuwenden. Dort, wo Himmel und Erde sich berühren, dem Horizont, da, wo die Silberstreifen Hoffnungen gebären, dieser Ort ist ganz nah. Neue Klarheit ist da. Die Rituale und die Gartenarbeit haben mir sehr geholfen, mich innerlich zu ordnen, so wie der Frühjahrsputz, den ich momentan in Projektetappen erarbeite. Es hat mich auch dazu gebracht, meine zwischenmenschlichen Beziehungen „aufzuräumen“ und Klarheit zu schaffen. Das tut wirklich gut. Mal nach langem kann ich wieder durchatmen, aber nicht stehenbleiben! Ich bleibe empfänglich für Impulse, enge mich nicht ein und bleibe, so gut es geht, offen. Urteilend wäre momentan Gift für mich. Für dieses Luxusproblem habe ich Zeit, wenn es an die Konsequenzen geht. Diese Woche ist mein Ziel, den gewöhnlichen Alltag auf ungewöhnliche Weise leben.

Weiterer Wachstum und weitere Verbesserung steht auf den Plan. Aber vor dem Fortschreiten ist erst einmal die Verbesserung dran. Ich glaube, zu einen meiner Aufgaben diese Woche gehört, zufrieden meine Aufgabe um meiner Aufgabe willen zu erfüllen. Somit kann ich mehr in der Gegenwart sein, anstatt immer nur dem Ziel hinterher zu hechten und nie anzukommen. Mit jeder Wiederholung werde ich besser, jede ist anders. Aber das bedeutet auch eine Warnung vor Unachtsamkeit. Was jetzt ansteht, ist die Vollendung des Begonnenen. Der Abschluss, was zu einem Neuanfang führt. Alles verändert sich: Die zwischenmenschlichen Beziehungen, wo wir das Bedürfnis von Harmonie und Ordnung haben, die Aufgaben, die wir haben, der Alltag. Wir haben das Bedürfnis zu teilen, die Sehnsucht, begehrt zu werden, die Suche nach Ähnlichkeiten. Wir können nicht immer inmitten der Hindernisse leben. Altes aufzulösen heißt, sich von Spannung und Ungewissheiten zu befreien. Also frisch ans Werk 😀

 

Artikel für diese Woche

Dienstag: Zeitlich nicht mehr hinterher hinken

Mittwoch: Wissen ist notwendig, aber nicht ausreichend

Donnerstag: Sei in der Welt, aber nicht von dieser Welt!

Freitag: Den gewöhnlichen Alltag auf ungewöhnliche Weise leben

Samstag: Alles verändert sich

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s